Verfasst von: jola | Juli 31, 2009

Wien: Fu Long, Yang Yang & das Gras

Besuch bei den Wiener Pandas. Papa Long Hui schlief in der Innenanlage, Junior Fu Long, 23 Monate alt, und Mama Yang Yang waren noch draußen. Sie warteten schon ungeduldig darauf, ins Haus rein zu dürfen. Da mußte sogar das Gras herhalten, bis der frische Bambus drinnen hergerichtet wurde.

So schlecht schmeckt das Gras auch wieder nicht, Fu Long (li) und Yang Yang (re), 29. Juli 2009

So schlecht schmeckt das Gras auch wieder nicht, Fu Long (li) und Yang Yang (re), 28. Juli 2009

Das schmeckt lecker. Yang Yang, 28. Juli 2009

Das schmeckt lecker. Yang Yang, 28. Juli 2009

Yang Yang rupfte Gras und stopfte es büschelweise in sich rein.

Fu Long wird seinem Papa immer ähnlicher. Er geht wie Papa Long Hui, hat den gleichen Hüftschwung, macht beim Stehen das gleiche Hohlkreuz …

Fu Long (hinten) macht ein Hohlkreuz wie sein Papa, im Vordergrund Yang Yang beim Grasrupfen, 28. Juli 2009

Fu Long (hinten) macht ein Hohlkreuz wie sein Papa, im Vordergrund Yang Yang beim Grasrupfen, 28. Juli 2009

… und sitzt wie sein Papa wie ein Häufchen Elend vor einer geschlossenen Tür.

Fu Long, das arme Hascherl, will hinein, 28. Juli 2009

Fu Long spielt armes Hascherl, wenn die Tür zu ist, 28. Juli 2009

(Fotos & Video: C: Belik, J. Belik)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: