Verfasst von: jola | Dezember 7, 2011

Bi Feng Xia: Farewell, Yong Ba!

Yong Ba

Yong Ba, im hohen Alter von 28 Jahren, Bi Feng Xia, 15. November 2011

Yong Ba, Oma von Tai Shan, ging am 4. Dezember 2011 im Alter von 28 Jahren über die Regenbogenbrücke. Sie ist die einzige Pandabärin in menschlicher Obhut, die Drillinge gebar. Traurige Berühmtheit erlangte #1, wie sie auch genannt wurde, im Jahr 2009, als eine Einwohnerin von Shenzhen auf ihrem Blog Fotos von Yong Ba in einem sehr schlechten Allgemeinzustand im Shenzhen Safari Park, Provinz Guangdong in Südchina, veröffentlichte und den Vorwurf erhob, dass sie schlecht behandelt wird. Vielen Dank an Jeroen für die aktuellen Fotos von Yong Ba, die er Mitte November 2011 in Bi Feng Xia gemacht hat!

Die Pandabärin wurde wahrscheinlich im Jahr 1983 in freier Wildbahn geboren. Am 26. September 1992 wurde sie in Baoxing eingefangen. Sie wurde in zahlreichen Zoos in ganz China gezeigt. Sie brachte elf Pandababys zur Welt, von denen 10 überlebten. Der Vater von neun ihrer Kinder war Pan Pan, von den letzten beiden Pan Pans Sohn Da Di (der Vater von unserer Yang Yang in Wien). Sechs ihrer Kinder, drei Mädchen und drei Buben, sind noch am Leben. Der bekannteste ist wohl Tian Tian im National Zoo in Washington, der Vater von Tai Shan.

Yong Ba brachte als einziges Panda-Weibchen in menschlicher Obhut Drillinge zur Welt. Das Jüngste verstarb nach zwei Tagen. Der Älteste, Yuan Yuan, verstarb im Alter von einem Jahr. Der mittlere Drilling, Guo Qing, wurde sieben Jahre alt. 

Yong Ba

Yong Ba in Bi Feng Xia, 15. November 2011

Yong Ba lebte seit dem Jahr 2004 in Shenzhen, 2008 hätte sie wieder nach Wolong zurückkehren sollen. Damals war sie allerdings schon 25 Jahre alt, was einem Menschenalter von rund 90 Jahren entspricht. So wollte man dem Panda-Weibchen keine lange, beschwerliche Reise und die Eingewöhnung in einem neuen Gehege zumuten. Yong Ba blieb deshalb weiterhin in Shenzhen. 

Nachdem die Vorwürfe bezüglich einer schlechten Behandlung des Pandas Anfang Jänner 2009 erhoben wurden, reisten Experten aus Wolong bzw. Bi Feng Xia nach Shenzhen und übergaben dem Safarik Park nach einer Überprüfung eine Liste mit Verbesserungssvorschlägen für die Haltung von Yong Ba, u.a. Vergrößerung ihrer Anlage und Ausweitung der Futtegaben auf 6-7 Mahlzeiten pro Tag. Außerdem entsendete Bi Feng Xia einen erfahrenen Pfleger nach Shenzhen, der sich speziell auch um die altersbedingten chronischen Beschwerden des Pandas kümmern konnte. Der Zustand von Yong Ba verbesserte sich danach deutlich, es ging ihr trotz ihres hohen Alters gut.

Als Yong Ba ihren rechten Fuß verletzte und die verletzte Stelle wegen einer Infektion, die durch die dauernde Kratzerei entstand, einfach nicht abheilte und man befürchtete, dass sich ihr Zustand in den heißen Somemrmonaten wieder verschlechtern könnte, brachte man Yong Ba im April 2009 nach Bi Feng Xia zurück. Hier konnte die alte Panda-Dame ihre letzten Jahre in einer klimatisierten Umgebung verbringen.

Yong Ba

Yong Ba im Alter von 28 Jahren, drei Wochen vor ihrem Tod, Bi Feng Xia, 1. November 2011

Am Morgen des 4. Dezember 2011 fand sie ihr Pfleger auf dem Boden liegend, sie hatte kaum noch Atmung. Auch der sofort herbeigerufene Tierarzt konnte nichts mehr tun. Um 11:00 Uhr Lokalzeit verstarb Yong Ba an Altersschwäche.

R.I.P., Sweetheart!

Anmerkung: Es ist schön zu wisssen, dass dieses Panda-Weibchen nach all dem, was sie durchgemacht hat, die letzten Jahre vor ihrem Tod eine schöne Zeit hatte und eine liebevolle Pflege in Bi Feng Xia genießen konnte. Ihre Geschichte in Shenzhen ist ein gutes Beispiel dafür, dass es wichtig und sinnvoll ist, wenn Besucher ihre Bedenken und Sorgen bezüglich des Wohlergehens eines Tieres öffentlich kundtun …

(Fotos: Jeroen Jacobs, www.giantpandazoo,com, mit freundlicher Genehmigung)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: