Über diesen Blog

Zuerst einmal viele Grüße aus Wien an alle, die hier gelandet sind.😉

Als bekennender Pandafan fülle ich diesen Blog mit Infos zu den Pandas im Tiergarten Schönbrunn und anderen Zoos, die Pandas beherbergen. Außerdem gibt es hier Infos zu Pandazentren in China wie beispielsweise Wolong & Bi Feng Xia, Chengdu etc. …

Für 2012 plane ich einen Chinaaufenthalt mit Besuch der Panda Stationen in Chengdu und Bi Feng Xia Base in Ya’an sowie ein mehrwöchiges Volunteering in der Panda Base Wolong – bzw. dort, wo 2012 Volunteering möglich sein wird, da die durch das Erdbeben am 12. Mai 2008 zum Großteil zerstörte Wolong Panda Base wahrscheinlich an einem anderen sichereren Ort neu errichtet wird.

Auch über die Vorbereitungen und die Planung der Reise wird im Blog berichtet werden. Und natürlich wird es auch einen ausführlichen Reisebericht online und in Buchform geben. Den ersten Schritt habe ich bereits getan: ich habe begonnen, Chinesisch zu lernen.🙂

Kontakt

Wer Fragen hat etc. etc., bitte einen Kommentar hinterlassen. Dieser Kommentar wird hier veröffentlicht.

Wer mir eine Email schreiben möchte (wird nicht veröffentlicht!), bitte das Kontaktformular auf der Seite Impressum verwenden. Danke!

Responses

  1. Liebe Pandafreunde,
    ich liebe Panda und möchte selbst bald einmal einen Pandapfleger-Lehrgang in China machen. Durch Zufall habe ich im Dezember letzten Jahres Andreas von Pandaworld.de im Frankfurter Zoo kennengelernt. Er kam gerade aus China (Fu Long besucht und Panda adoptiert) und hat mir erzählt, dass er selbst individuelle Reisen organisieren und Volunteer-Programme in Chengdu, Yaan und Hongkong vermitteln möchte. Dabei soll sich sein Angebot nicht nur auf die Organisation und Vermittlung beschräken, sondern auf Wunsch begleitet er auch einen. Er ist Mitglied im Pandaclub Wolong und kennt sich gut aus. Besonders lobenswert finde ich, dass er dass für die Pandas tut, ein Teil seines Honorars kommt den Pandas in China zu gute. Ich weis nicht wie weit er mit dem Projekt ist, aber fragt einfach mal nach. Adresse findet ihr bestimmt auf seiner Webseite Pandaworld.de.
    Alles was er mir erzählte, hat mir sehr gefallen und ich werde sicher meine Reise von ihm organisieren lassen. Viel Glück und Spaß

    Alles Liebe Michaela

  2. Hallo!

    Danke für die rasche Antwort! Theoretisch habe ich diese Reise geplant, wenn mein studium abgeschlossen ist und das wird in einem jahr sein, also ab Juli 2010. Ich hab eben auch gehört, dass man in China nur als Gruppe und nicht als Einzeltourist einreisen darf, ich hab aber noch nicht weitergeforscht inwiefern das stimmt.

    Wie habt ihr Kontakt zu dem Pandazentrum hergestellt? Ich hab immer noch die Information, dass die Station selbst nichts mit der Abwicklung von Reisen zu tun hat. Oder habt ihr dort einfach nur bescheid gegeben, wann ihr kommen möchtet?

    Bist du denn oft im Tiergarten, die ganzen Fotos von Fu Long kommen mir sehr sehr bekannt vor, könnte aus meiner sammlung sein! Bin wöchentlich anwesend!

    Lg betty

    • Hallo,

      warum sollte man als Einzeltourist nicht einreisen dürfen?

      Das Pandazentrum hat nichts mit der Reiseorganisation zu tun, sie sind nur für Abwicklung des Volunteerings zuständig. Um die Reise und die Unterkunft dort muss man sich selber kümmern.

      Ich bin (leider) nicht regelmäßig im Tiergarten, aber doch relativ oft. Ich bleibe aber nicht nur bei den Pandas hängen, sondern gehe auch immer nach hinten zum Nashornpark …😉

      lg,
      jola

  3. Hallo Betty,

    in Wien bzw. Österreich gibt es meines Wissens nach kein Reisebüro, das Panda-Reisen im Angebot hat. Es gibt aber die Möglichkeit, dass man sich so ziemlich alles über ein Reisebüro, das auch Chinareisen im Angebot hat, organisieren läßt.

    Das Volunteering selber werden wir direkt über das Pandazentrum Bi Feng Xia abwickeln, Unterkunft ist entweder gleich bei der Station möglich oder im Ort, da müßte man täglich hin und her fahren.

    Flug werden wir direkt bei einer Fluglinie, die Fahrt von Chengdu nach Bi Feng Xia werden wir auch von hier aus buchen.

    Allerdings haben wir den Vorteil, dass wir zumindest mit Anfänger-Chinesisch-Kenntnissen hin kommen und nicht ununterbrochen auf die Hilfe eines Dolmetschers angewiesen sind. Zudem haben wir diverse Kontakte, die uns weiterhelfen können.

    Für wann ist Deine Reise geplant?

    lg,
    jola

  4. Ich möchte ebenfalls im Jahr 2010 eine volunteering in Bifengxia machen, ich weiß dass man das kann, aber wie plant man das, welches Reisebüro könnte in Österreich weiterhelfen?

    Oder wie habt ihr das geplant?

    Lg betty

  5. Seit 20 Jahren bin ich ein riesiger Pandafan. Daheim habe ich alles was man sich vorstellen kann (ca 300 Stofftiere, Badausstattung, Mülleimer, Tassen, Gläser, Figuren, Springbrunnen, etc.) Letztes Jahr war ich sogar extra wegen Fu Long zweimal in Wien übers Wochenende. Leider hat er sich beim ersten Besuch nicht einmal gezeigt😦 aber die Eltern zu sehen war auch schon ein Traum.

    Diese Tiere sind einfach wunderschön!!!

    lg nigro

  6. off topic:
    ich habe den pandas, pandas, pandas-blog für einen award nominiert. einfach, weil ich gern darin schmökere und immer wieder neues über diese wunderbaren tiere erfahre.
    hier zum link:
    http://rorokoriander.wordpress.com/2008/09/17/jemand-liest-mich/

    LG kipet

  7. Für eine Arbeit mit Pandas gibt es mehrere Möglichkeiten: einerseits ehrenamtlich als Volontär, andererseits als fixe Mitarbeiter in einem Zoo.

    (a) Volunteering in Europa:
    Derzeit gibt es Große Pandas nur in Berlin, Madrid und Wien. Soweit ich weiß, ist in diesen Tiergärten Volunteering im Bereich der Pandas weder vorgesehen noch möglich.

    (b) Volunteering in den USA:
    Hin und wieder suchen die Zoos von Atlanta, San Diego, Memphis und der National Zoo in Washington, D.C., ehrenamtliche Mitarbeiter. Näheres dazu findet man auf der jeweiligen Website des Zoos. In wieweit man in die Nähe der Pandas kommt, hängt vom jeweiligen Tiergarten ab. Ausgezeichnete Englischkenntnisse sind jedenfalls erforderlich.

    (c) Volunteering in China:
    Derzeit kann man in den Zucht- und Forschungsstationen Bi Feng Xia (gehört zu Wolong) und Chengdu in der Provinz Sichuan sowie in der Shaanxi Panda Base in der Provinz Shaanxi als Volontär mitarbeiten. Voraussetzungen sind körperliche Gesundheit und man muss für jeden Tag der ehrenamtlichen Mitarbeit einen bestimmten Beitrag an die jeweilige Panda Base zahlen. Dauer des Volunteerings reicht von 1 Tag bis hin zum Long-term-volunteering mit 2 bis 4 Wochen und länger. Für kurze Aufenthalte reichen gute Englischkenntnisse aus, für längere Aufenthalte sollte man zumindest Basiskenntnisse der chinesischen Sprache besitzen, weil sonst der tägliche Dolmetscher einfach zu teuer kommt. In der Regel hat man äußerst selten engeren Kontakt zu den Pandababys. Bei Zahlung eines Beitrages von umgerechnet rund 70 EUR darf man ein Foto mit einem Pandababy machen bzw. für rund 5 Minuten im Kindergarten mit den Zwergen spielen.

    (d) Fixe Mitarbeit bzw. Anstellung in einem Tiergarten:
    hierfür benötigt man eine Tierpflegerausbildung; für wissenschaftliche Mitarbeit ein Studium der Biologie, Zoologie etc. bzw. Tiermedizin. Während der Tierpflegerausbildung kann man sich nicht aussuchen, mit welchen Tieren man arbeiten möchte, man muss die Arbeit mit unterschiedlichsten Tierarten erlernen. Erst im Lauf der Zeit kristallisiert sich heraus, zu welchen Tieren man am besten „paßt“.

    Ich hoffe, diese Infos helfen etwas weiter.

    Liebe Grüße aus Wien,
    pandanews

  8. Solch wunderschöne Tiere sind vom Aussterben bedroht und ich möchte gerne bei Aufzucht der Pandas mithelfen. Können Sie mir helfen, Adressen zu finden, wo ich z. B. in Zoo’s oder Forschungszentren, bei Aufzucht und Pflege von Pandas tätig sein könnte? Es ist ein Traum von klein auf, ich würde auch ins Ausland gehen.
    Vom Beruf bin ich Biologisch-technische Assistentin.
    Vielen Dank

    Hischenko


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: