Fu Long

Fu Longs erstes Lebensjahr | Fu Longs erster Geburtstag | Fu Longs zweites Lebensjahr | Fu Longs zweiter Geburtstag

Pandabub Fu Long

Update 18. November 2009Fu Long hat den Tiergarten Schönbrunn heute  in der Früh verlassen, er wird in Zukunft in der Zucht- und Forschungsstation Bi Feng Xia*) bei Ya’an in einer Gleichaltrigen-Gruppe leben. Video zu Fu Longs Zeit im Tiergarten Schönbrunn (23. August 2007 – 18. November 2009):

Am 23. August 2007 erblickte Pandababy Fu Long, Zuchtbuch-Nr. 685, das Licht der Welt. Der Nachwuchs gilt als besondere Sensation, nicht nur, weil er seit dem Jahr 1982 das erste Pandababy in Europa war.

Fu Long mit Yang Yang im Alter von 6 Wochen

Im Gegensatz zu vielen anderen Tiergärten, deren Panda-Nachzuchten (nur) durch künstliche Besamung entstehen, wurde Fu Long auf natürlichem Weg gezeugt siehe –> Fu Longs erstes Lebensjahr.

... und was hat Mama da? Was ist denn das?

Zu seinem ersten Geburtstag – den Fu Long wie seine Namensgebungsfeier gekonnt verschlief, gab es ein großes Fest mit Drachentanz und einer tollen Eis-Torte, die besonders Mama Yang Yang schmeckte.  siehe –> Fu Longs erster Geburtstag.

So schlecht schmeckt das Gras auch wieder nicht, Fu Long (li) und Yang Yang (re), 29. Juli 2009

Fu Long (li) mit Yang Yang (re), 28. Juli 2009

Aus dem rosaroten haarlosen Winzling von rund 100 Gramm ist in den vergangenen beiden Jahren ein großer Pandabub mit inzwischen rund 50 kg geworden (Stand August 2009).  Mit zwei Jahren ist Fu Long schon sehr selbständig, frißt wie seine Eltern vorwiegend Bambus und nimmt auch schon regelmäßig am Medical Training teil. siehe –> Fu Longs zweites Lebensjahr

Auch 2009 wird es zu Fu Longs Geburtstag ein Fest mit Eis-Torte geben. Ob er den Trubel wieder verschlafen wird? Oder ist die Neugierde dieses Mal doch größer?

Dieses Fest ist das letzte Geburtstagsfest für den Glücklichen Drachen im Tiergarten Schönbrunn. Der kleine Bär wird flügge und macht sich (voraussichtlich) im November 2009 auf den Weg nach China, in die Heimat seiner Eltern. Er kommt im Pandazuchtzentrum Bi Feng Xia*)  in eine Gruppe mit anderen Zwei-Jährigen. Ich finde, das ist eine ausgesprochen gute Lösung. Der Umgang mit Gleichaltrigen ist ein wichtiger Lernprozeß – und es lenkt von der Trennung von der Mama ab.😉

*) Bi Feng Xia bei Ya’an in der Provinz Sichuan ist quasi eine Zweigstelle des Panda-Zuchtzentrums Wolong (China Conservation and Research Center for the Giant Panda = CCRCGP). Diese Panda-Base liegt rund 3 Stunden Autofahrt südwestlich von Chengdu entfernt. Nach der fast totalen Zerstörung der Zuchtstation Wolong durch das verheerende Erdbeben am 12. Mai 2008 – das Epizentrum des Bebens lag nur rund 20 km von Wolong entfernt – wurden 60 Pandas aus Wolong nach Bi Feng Xia evakuiert. Innerhalb kürzester Zeit wurden in Bi Feng Xia neue fixe und mobile Pandagehege inklusive Kindergarten errichtet. Die Bi Feng Xia Base wurde beim Erdbeben nicht, wie in manchen Printmedien berichtet, beim Erdbeben zerstört!

Fu Longs erstes Lebensjahr | Fu Longs erster Geburtstag | Fu Longs zweites Lebensjahr | Fu Longs zweiter Geburtstag

(Fotos: J. Belik, C. Belik)

Responses

  1. 🙂

  2. Allerherzlichsten Dank für diesen tollen Panda-Blog🙂

  3. hast du ihn endlich erwischt mit der kamera! fein! lang hat er sich ja bitten lassen, unser fu long!😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: